Bio-Suppe von Goldwürze gewonnen

Mitspielen macht Spaß – gewinnen macht Freude!

Roh-vegane Suppenwürze „Bio Suppe nach den 5 Elementen“ von Goldwürze gab es bei Mary Strawberry zu gewinnen… da musste ich doch ganz einfach mitspielen und… juhuuu… ich habe gewonnen!

Die Tirolerin Annemarie Speckbacher steht hinter dieser köstlichen Gewürzmischung und wer sie bei ihren Messe-Verkaufsständen erlebt, weiß, dass sie nicht nur einfach Gemüse und Gewürze zusammenmixt, sondern dass sie mit Leib und Seele dahintersteht und das schmeckt man ganz einfach.

Goldwürze ist nicht einfach nur eine „Fertigsuppe“, sondern pure Energie im Glas…, eingefangener Sonnenschein, den man in die Speisen und auf den Teller bringt…

Nebenbei bescherte mir mein Gewinn auch noch ein nettes Nachmittagstreffen im Friendly – dem freundlichen und kompetenten Nahversorger in Maria Enzersdorf – mit Maria Heinrich, der lebenslustigen Mary Strawberry-Bloggerin und Daniel Eßletzbichler, dem Friendly-Inhaber, der ebenfalls gewonnen hatte.

20170427_171827.jpg

Nachdem ich meinen Gewinn nach Hause gebracht hatte, entstanden in meinem Kopf natürlich auch gleich viele Ideen, wie ich diese Kostbarkeit nun in meiner Küche weiter entfalten würde und so ging ich auch gleich mal ans Werk!

Nun, der Fantasie sind ja keine Grenzen gesetzt. Egal, ob im Salat oder in Saucen, in der Fülle der Tortellini oder im Risotto – Goldwürze ist immer goldrichtig!

Cashew-Creme
Cashewkerne ca 1 Stunde einweichen und mit wenig Wasser im Mixer zu einer feinen Creme verarbeiten. Etwas Wasser und Zitronensaft dazufügen (wenn nötig) und mit der Suppenwürze abschmecken.
Passt wunderbar zu Gemüsesticks, Grillgemüse, Ofenkartoffeln… schmeckt auch einfach als Brotaufstrich sehr gut.

20170501_150258.jpg

 

Joghurt-Sauce20170510_114632.jpg
Sojajoghurt (ungezuckert) und Sojarahm (zB Joya-Cremesse) zu gleichen Teilen gut verrühren und mit der Suppenwürze abschmecken.
So schnell hat man die perfekte Ergänzung zu beispielsweise Spargelstrudel, panierten Champignons und vielen Salatvariationen.20170510_121806-1.jpg

 

 

 

 

 

 

 

Dinkelgrießtortellini
Nudelteig aus Dinkelgrieß herstellen, eine halbe Stunde rasten lassen und in gleich große Teile teilen.
Semmelwürfel (Knödelbrot) in Wasser einweichen und sehr gut ausdrücken. Mit dem Knethaken in der Küchenmaschine fein verarbeiten und mit Suppenwürze abschmecken. Diese Masse in gleich viele Teile wie Teigstücke teilen. Die Teigstücke ausrollen, in die Mitte die Knödelmasse setzen, zuklappen, zu Tortellini formen und im siedenden Wasser garen lassen. Mit zerlassener Pflanzenmargarine (oder etwas Suppe) übergießen, mit gehackten Kräutern garnieren und mit Salat anrichten.

20170503_120930-1.jpg

 

Ebenso empfehlenswert sind die Gewürzmischungen von Goldwürze!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s