About

„Ja, was isst du denn dann überhaupt noch?“

Viele Gedanken gingen mir zu dieser Rezeptsammlung durch den Kopf… mein ganzes Leben zog wie im Film vorbei und ich zählte alle meine Lieblingsspeisen auf… Als Kind liebte ich z.B. Spinat mit Rindfleisch und ich glaubte fest daran, dass Fleisch eine Notwendigkeit wäre. So, wie ich es vorgesagt bekam, gab ich es auch an meine Kinder weiter, die, wie viele Kinder, Fleisch gar nicht essen wollten. Leider wusste ich es damals noch nicht besser und bestand, in gutem Glauben und dem Vorsatz, meine Kinder gesund zu ernähren, darauf, dass sie dieses auch essen. Heute weiß ich vieles, was ich damals nicht wusste und darf die freie Ess-Entscheidung meiner Enkeltöchter miterleben.

Damals, als ich beschloss, ganz auf Fleisch zu verzichten, war es eine Kuh, die ich auf der Weide beobachtete – sie sollte, wie mir der Bauer erklärte, ein kurzes, aber schönes Leben haben, bevor sie als Schnitzel in der Fleischvitrine landete… ich sah ihr in die Augen und meine Entscheidung war klar!

Auch das Zusammenleben mit unseren vierbeinigen Familienmitgliedern lehrte mich zu erkennen, wie wenig unterschiedlich wir doch sind und v.a., wie viele Gemeinsamkeiten wir doch mit Tieren haben. Sie denken, fühlen, lieben, leiden, handeln meistens in gleicher Weise wie wir – man muss sie nur zu verstehen lernen. Tiere zu essen war für mich somit einfach nicht mehr moralisch vertretbar.

Der Umstieg auf die vegetarische Kost war, dank meiner Gemüseleidenschaft kein Problem und gesundheitlich gab es auch keinen Grund zur Sorge. Der Weg zum Veganismus ergab sich dann bald ganz von selbst.

An die Frage „Ja, was isst du denn dann überhaupt noch?“ habe ich mich gewöhnt und für all jene, die es noch immer wissen möchten, diese Rezeptsammlung zusammen gestellt. Meine Rezepte sind teilweise von mir frei erfunden, teilweise stammen sie „von irgendwoher“ und sind teilweise verändert bzw. von mir „veganisiert“.

Aber auch unsere Urlaube haben sich in den letzten Jahren verändert. Wir sind gerne mit dem Campingbus unterwegs und finden dadurch immer wieder Möglichkeiten vegan zu essen und lernen neue Obst- und Gemüsesorten und Zubereitungsvarianten kennen.

Viel Spaß beim Kochen und Genießen ebenso wie beim Lesen meiner Reiseberichte!

Elisabeth

Advertisements

4 Gedanken zu “About

  1. Das ist die beste Rezeptesammlung, die ich jemals gesehen habe … Mir fehlt hauptsächlich die Zeit, all diese wunderbaren Gerichte nachzukochen.
    Vielen vielen Dank für diese tierleidfreien Innovationen!

  2. Liebe Elisabeth,

    Ich wollte dir eine Email schreiben und habe hier keine Adresse gefunden, deshalb das Kommentar im Blog.

    Wir haben uns am Weihnachtsmarkt bzl Küche und Gut Aiderbichl unterhalten. Ich hoffe Du erinnerst Dich 🙂

    Wir, auf Gut Aiderbichl starten nun wieder einen Versuch um einen Koch oder eine Köchin zu finden die unser Restaurant in ein veganes Paradies verwandelt …

    Solltest Du jemanden kennen, der sich dieser Aufgabe annehmen will, dann leite es bitte weiter.
    http://www.gut-aiderbichl.com/page.jobs.php?cid=952

    Danke!

    Herzlichen Dank für Deinen genialen Blog!

    Liebe Grüße aus Salzburg
    Anita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s