Seitanrollbraten mit Pilzfüllung

Seitanrollbraten mit PilzfüllungIMG_3901

Zutaten:
für den Seitan:

150g Glutenmehl (zB Seitanfix)
20g Hefeflocken
30g Sojamehl
2 Knoblauchzehen (zerdrückt) oder entsprechende Menge Knoblauchpulver
1 knappen EL Zwiebelpulver
½ TL weißen Pfeffer
150 ml Gemüsesuppe oder Wasser (dann den Rest entsprechend stärker würzen)
1 EL Weißweinessig
1 EL Olivenöl
Öl für die Bratpfanne

für die Füllung:

300 g fein gehackte Champignons (wahlweise auch andere Pilze oder gemischt)
1 Zwiebel
3-4 EL Sonnenblumenkerne (sorgen für etwas mehr Biss)
2-3 EL Hefeflocken
Petersilie
Salz
Pfeffer
Öl für die Pfanne

für die Bratensauce:

jeweils 1-2 rote und gelbe Karotten, Petersilienwurzel, Pastinake
ein Stück Lauch
ein Stück Knollensellerie (ca. 150 – 200g)
2-3 Zehen Knoblauch
Salz
Pfefferkörner
1/8 l Rotwein
ca. 500 ml Wasser
1-2 Becher Joya-Finesse (oder anderes Pflanzenobers)

Zubereitung:IMG_3565

Für die Füllung Zwiebel und Champignons klein schneiden und mit den Sonnenblumenkernen in Öl anbraten. Mit Hefeflocken, Salz, Pfeffer und Petersilie abschmecken und zur Seite stellen, damit die Masse auskühlen kann.

Das Gemüse für die Bratensauce putzen und grob schneiden.

Das Backrohr auf ca. 180 Grad vorheizen.

Für den Seitan alle trockenen Zutaten gut vermischen und mit den flüssigen Zutaten zu einem festen, aber geschmeidigen Teig verkneten (am besten mit dem Knethaken in der Küchenmaschine).IMG_3567

Auf einem Backpapier den Seitan zu einem Rechteck ausrollen (ca. ½-1cm dick) und mit der abgekühlten Füllung bestreichen. Dabei auf einer der beiden Längsseiten nicht bis zum Rand streichen, damit beim Einrollen (wie bei einer Biskuitroulade) die Füllung nicht herausquillt.

IMG_3569

In einer passenden Bratform etwas Öl erhitzen und den Braten darin mit dem Gemüse von allen Seiten anbraten, Salz und Pfeffer zufügen, mit Rotwein ablöschen und mit einem Teil des Wassers aufgießen. Das restliche Wasser nach und nach zugießen und den Braten immer wieder mit dem Bratensaft übergießen.

Nach ca. 2 Stunden den Braten aus dem Backrohr nehmen und das Gemüse mit dem Pürierstab gut mixen (ev. davor die Pfefferkörner entfernen). Mit dem Pflanzenobers verfeinern und mit dem in Scheiben geschnittenen Seitanbraten servieren.

Dazu passen Rotkraut, Linsen, Semmelknödel, Braterdäpfeln, Preiselbeermarmelade,…

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s