Ein Wochenende in Aigen im Ennstal und eine Wanderung am Fuße des Grimmings

Ein Wochenende in Aigen im Ennstal und eine Wanderung am Fuße des Grimmings

Es hat wohl jeder Mensch so seinen Lieblingsort… Für mich ist es die Gegend um den Grimming, dem mächtigen Berg mitten in Österreich! Vielleicht könnte man ihn sogar Kraftplatz nennen… aber mit diesen Dingen kenne ich mich nicht so gut aus.

Und hier gibt es Menschen, die ich sehr mag und ich freue mich, wenn wir abends nach einer Wanderung einfach nur „zammenhockn“ und den Abend genießen 😉

Start für unsere Wanderung war der Parkplatz beim Schloss Trautenfels. Von hier führt eine Brücke über die Ennstal-Bundesstraße, vorbei an den Schweine-Wiesen des „Moarhof“ (gehört zum Landwirtschaftsinstitut Raumberg-Gumpenstein, weiter zur Kirchen-Ruine Neuhaus und dann hinein in den Wald, stetig bergauf – mal mehr, mal weniger steil – bis zur Grimminghütte. Hier kann man einkehren oder auch noch weiter wandern.

Wir entschieden uns für den Weg zur „Leiter“. Das ist die erste Aufstiegshilfe ins alpine Gelände – von hier weg wird es für Hunde wirklich schwierig.

 

Vorbei also an der Grimminghütte hielten wir uns nach den Wegweisern, die auf den Grimminggipfel führen, gingen noch ein Stück eher flach durch den Wald, überquerten eine Forststraße und stiegen dann durch einen steilen Waldweg, der eher Felsstufen gleicht, immer höher und höher bis wir ins Geröllfeld kamen. Von hier weg muss man wirklich trittsicher sein, denn es gibt keinen richtigen Weg mehr. Dafür wird man aber mit einem traumhaften Ausblick über das Tal belohnt und meistens kann man hier sogar die Stille hören!

IMG_20180616_123640.jpg

Ein Platz, der nicht leicht zu erreichen ist, aber alle Mühen wert ist!

Wir genossen diese Wanderung umso mehr, da unser bald 13jährige Hund Timo auch seine Freude daran hatte und uns immer mehr mit seiner wieder gewonnenen Kondition und Lebensfreude überraschte.

aigen20180616_17 (129)

Nach einer entspannenden Pause stiegen wir wieder zur Grimminghütte ab. Was bergauf schon anstrengend war, wurde beim Abstieg nun auch ganz schön „rutschig“ – denn die vielen Steine geben natürlich bei jedem Tritt nach und so ist es eher ein (bergab) Rutschen als Gehen.

Bei der Grimminghütte kehrten wir natürlich ein – „Apfelsaft naturtrüb“ schmeckt nirgendwo besser als hier nach dieser Wanderung…

IMG_20180616_132227.jpg

Wer dieses unwegsame Gelände lieber nicht betreten mag, hält sich nach der Grimminghütte an die Wegweiser zum Tressenstein .
Dort wird man, nach einem steilen, aber sicheren, Waldweg ebenso von einem großartigen Ausblick über das Ennstal belohnt.

Wichtig ist v.a. wirklich gutes Schuhwerk, Trinkwasser und ein Blick zum Himmel, denn das Wetter kann schnell umschlagen und dann ist es weder im Geröllfeld noch im Wald wirklich gemütlich.

Wegzeit für beide Strecken ist ca. 1 Stunde zur Grimminghütte und 40 – 60 Minuten für den weiteren Weg (da kommt es sehr auf die Kondition des Wanderers an).

Zum Übernachten bieten sich die umliegenden Campingplätze, Pensionen und Hotels an.

Mein Lieblingsplatz ist nach wie vor der Campingplatz Putterersee. Ein unkomplizierter und liebevoll geführter Platz, der alles bietet, was man braucht und trotzdem auch jenen Gästen gerecht wird, die Ruhe und Erholung suchen.

Das vor wenigen Jahren renovierte Sanitärgebäude, das kleine Campingsstüberl mit Einkaufsmöglichkeit und die Hundedusche runden neben kleinen Campinghütten und Ferienwohnungen das umfassende Angebot ab.

Entspannende Spaziergänge kann man u.a. auch von den Nachbarorten Irdning und Wörschach aus entlang der Enns machen. Wer sich ein bisschen genauer umsieht, findet da auch immer wieder kleine Buchten, wo man Füße und Pfoten im Wasser gut kühlen kann.

 

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s