Wurzelgemüseauflauf „orientalisch“ (soja-frei)

Wurzelgemüseauflauf „orientalisch“IMG_4102

Gewürze sind Geschmacksache – es darf jeder selbst entscheiden, wie viel von welchem Gewürz verwendet wird…

Zutaten:
2 große Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
1cm Ingwer
1cm Kurkuma

2 große ErdäpfelIMG_4097
2 große Karotten
1 Süßkartoffel
4 mittelgroße Topinambur
1 kleiner Kürbis

250 ml Reis-Kokos-Drink
50g Pflanzenmargarine
2-3 EL Mehl
200 ml Kokosmilch (kleine Dose)

3-4 EL Sesam
3-4 EL Kokosflocken
3-4 EL Hefeflocken
Koriander
Zimt
Zitronengras
Zitronenpfeffer
Salz
Kreuzkümmel
Curry

Zubereitung:
Zwiebel, Knoblauch, Ingwer und Kurkuma klein schneiden und in Öl andünsten.

Gemüse putzen und in ca. 0,5cm dicke Scheiben schneiden.

Margarine in einem Topf schmelzen, Mehl einrühren und mit dem Reis-Kokos-Drink aufgießen. Kurz aufkochen und dabei gut glattrühren. Kokosmilch einrühren und vom Herd nehmen.IMG_4098

Sesam, Kokosflocken, Hefeflocken und Gewürze dazu geben und nach Belieben abschmecken.

In eine Auflaufform abwechselnd Zwiebel-Mischung und Gemüsescheiben schichten. Ev. auch dazwischen mit den Gewürzen bestreuen und mit der Kokos-Sauce übergießen.

Im Backrohr, mit Deckel oder Folie abgedeckt, bei 180 Grad backen. Vor dem Servieren etwas überkühlen lassen.

Achtung:
Je dicker die Kokos-Sauce ist, umso eher wird der Auflauf „schnittfest“ – ich mag ihn aber auch gerne, wenn es eher „Gemüse mit Sauce“ ist. Für eine dickere Sauce einfach etwas mehr Mehl einrühren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s