Schlipfkrapfen

SchlipfkrapfenIMG_3165

Zutaten für den Teig:
120g Roggenmehl
120g glattes Dinkelmehl
80ml Wasser
1 Ei-Ersatz (zB 1 EL Sojamehl + 1-2 EL Wasser)
1 EL ÖL
1 Msp Salz

Zutaten für die Fülle:
500g mehlige Erdäpfel
1 Zwiebel
4 KnoblauchzehenIMG_3166
Schnittlauch oder verschiedene Kräuter
Salz und Pfeffer
Öl für die Pfanne

3-4 EL Margarine (z.B. Alsan)

Zubereitung:
Erdäpfel kochen, heiß schälen und stampfen.
Für den Teig das Mehl mit Salz gut vermischen und mit Öl, Wasser und dem Ei-Ersatz in der Küchenmaschine mit dem Knethaken gut verkneten. Im Kühlschrank soll der Teig ca. 1 Stunde rasten.
Zwiebel und Knoblauch fein schneiden und im Öl leicht anbräunen. Die gestampften Erdäpfel dazugeben und mit Salz, Pfeffer und den gehackten Kräutern gut vermischen und auskühlen lassen.
Den Teig in 20 Teile teilen, aus jedem Stück eine Kugel formen, flach drücken und auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. In die Mitte ca. 1 EL von der Erdäpfelmasse setzen, die Ränder zusammenklappen und fest aneinanderdrücken. Am besten geht das mit einer Gabel und dabei entsteht auch das typische schöne Randmuster.
In einem großen Topf Wasser zum Sieden bringen und die Krapfen einige Minuten gar ziehen lassen – sobald sie an der Wasseroberfläche schwimmen, hebt man sie aus dem Wasser und übergießt sie mit zerlassener Margarine.

Dazu passt grüner oder gemischter Salat.
Übrig gebliebene Erdäpfelfülle schmeckt auch als „Beilage“ sehr gut!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s