Gebackener Joghurtkuchen

Gebackener Joghurtkuchen

Zutaten
für den Teig:

300g Mehl
70g Agavensüße (oder anderes Süßungsmittel)
100g Pflanzenmargarine
2EL Sojamehl (mit 2-4EL Wasser gut verrührt)
1Pkg Backpulver

für die Joghurtmasse:
2 große Becher Joghurt (über Nacht in einem feinen Tuch oder Küchenrolle in einem Sieb abtropfen lassen)
90ml Agavendicksaft (oder anderes Süßungsmittel)
2EL Sojamehl (mit 2-4EL Wasser gut verrührt)
Schale einer Zitrone (gerieben)
2-3 EL Zitronensaft
80ml Öl
80g Maizena
200ml Joya Finesse oder andere Soja-Sahne
1 Dose Kokosmilch (400ml)
2 Pkg Agartine

Für den Teig alle Zutaten mit dem Knethaken zu einem Mürbteig verarbeiten und kühl stellen.

Währenddessen für die Joghurtmassse die Agartine mit der Kokosmilch in einem Topf verrühren und beiseite stellen.

Alle anderen Zutaten in einer großen Schüssel vorsichtig vermengen und glatt rühren.

Den Teig auf einem Backpapier ausrollen und damit eine Torten- oder Kuchenform (ca.25x35cm) auslegen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen.

Die Kokosmilch mit der Agartine aufkochen, unter Rühren kurz köcheln lassen, vom Herd nehmen und langsam die Joghurtmasse in die Kokosmilch einrühren. Nicht umgekehrt!

Die Masse auf dem Teig verteilen und bei ca. 180 Grad im vorgeheizten Backrohr backen, bis die Oberfläche leicht braun wird.

Der Kuchen ist zu diesem Zeitpunkt noch sehr weich, wird aber fest, wenn er ausgekühlt ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s